JUNGE AKADEMIE – Open Studios

Offene Ateliers

Die JUNGE AKADEMIE der Akademie der Künste, Berlin öffnet ihre Ateliers im Hansaviertel für ganztätige Open Studios mit Präsentationen von fünf Künstler*innen der Bildenden Kunst, der Musik und der Literatur. Die von dem Architekten Werner Düttmann entworfenen geräumigen, zweistöckigen Ateliers mit Blick in den Tiergarten werden von den Stipendiat*innen als Ausstellungsraum genutzt, um bestehende und im Entstehen begriffene Werke zu zeigen und Einblicke in das Panorama ihrer Ideen und Projekte zu geben.

Die Künstlerin Kristina Buch und der Komponist Robert Logan (Bildende Kunst) präsentieren zusammen sowohl gemeinsame als auch individuelle Werke, die menschliche und nicht-menschliche Sprachsysteme untersuchen. Jonas Eika (Literatur) liest aus seinem preisgekrönten Buch After the Sun (Nach der Sonne), in welchem er den Rissen einer globalisierten Ökonomie und deren poetischem Potential nachspürt. Aled Smith (Musik) präsentiert eine Auswahl an Kompositionen sowie einige selbst entwickelte Instrumente. Natasha Tontey (Mensch Maschine) gewährt Einblick in ihre Forschung zu altertümlichen Technologien, Heilungspraktiken und zur Philosophie der Maschine in der Minahasan-Kosmologie in Nord Sulawesi, Indonesien.

Die Studios sind frei zugänglich zwischen 14 und 20 Uhr. Es ist keine Anmeldung notwendig.

Samstag, 27.11.2021

14 – 20 Uhr

Hanseatenweg

Ateliers

Präsentationen der Stipendiat*innen Kristina Buch, Robert Logan, Jonas Eika, Aled Smith und Natasha Tontey

In deutscher und englischer Sprache

Eintritt frei