Arnold Dreyblatt, 2021 © Bildkunst e.V

NOTHINGTOSEENESS Sound Effects

Finissage

Im Mittelpunkt des Abendprogramms stehen die Künstler Crys Cole, Arnold Dreyblatt und Phillip Sollmann, die sowohl in Berlin als auch international tätig sind und deren musikalische Aktivitäten noch nie zuvor in der Akademie der Künste präsentiert wurden.

Als konzeptionelle Antwort auf das Ausstellungsthema „nothing-to-see-ness“ verbinden die Live-Performer elektronische, akustische, haptische und wahrnehmungsbezogene Audioprozesse und verweisen auf ihre unterschiedlichen musikalischen Biografien in einem Abend voller erforschender Klangvorstellungen.

Die Ausstellung „NOTHINGTOSEENESS – Leere/Weiß/Stille“ ist am 11.12. bis 24 Uhr geöffnet.

Samstag, 11.12.

19 Uhr

Hanseatenweg

Konzert und Live-Performance mit Crys Cole, Arnold Dreyblatt und Philip Sollmann

Zutritt mit Ausstellungsticket

Kartenreservierung

Tel.: (030) 200 57-1000
E-Mail: ticket@adk.de