Anna Huber. Foto © Bettina Stoess

Zwischen-Räume – Seismographische Körper Valeska-Gert-Gastprofessur Anna Huber

Vortrag

Die Schweizer Tänzerin und Choreografin Anna Huber erkundet in ihrer dritten Valeska-Gert-Gastprofessur mit Fokus auf Zwischen-Räume und Grenz-Zonen, wie sich in der gegenwärtigen Pandemie, dieser Krise des Körperlichen, die Choreografien des Alltags und die Partituren und Spuren der Wege im öffentlichen Raum verschoben haben. Mit somatischen Methoden (wie Body-Mind-Centering) sensibilisiert sie das Körperbewusstsein und die sinnliche Wahrnehmung. Im Dialog mit den Architekturen des Raumes wird der Körper als Instrument eines kreativen Prozesses erfahren und das Vertrauen in Körperwissen und Umfeld gestärkt.

Donnerstag, 28.10.

19 Uhr

Pariser Platz

Plenarsaal

Eröffnungsvortrag mit Anna Huber, Gabriele Brandstetter und Nele Hertling

In Kooperation mit der Freien Universität Berlin und dem DAAD

In deutscher Sprache

Eintritt frei

Kartenreservierung

Tel.: (030) 200 57-1000
E-Mail: ticket@adk.de