Calamita. Foto © Mark Khalife

Memories in Music II Late Night Konzert – Fokus Libanon: Calamita

Konzert

Calamita ist das „Rock-Projekt“ von Sharif Sehnaoui und Tony Elieh, die beide zu den aktivsten Musikern der libanesischen Experimental-Szene zählen. Aus der Jazz- und Improvisationsmusik kommend hat Sehnaoui zusammen mit Mazen Kerbaj und Raed Yassin im „A“ Trio einen Stil entwickelt, den sie mitunter als „texturalen Swing“ bezeichnen. Elieh ist in erster Linie Rockmusiker. Als Gründungsmitglied der libanesischen Post-Punk-Band The Scrambled Eggs, hat er in den letzten zehn Jahren viele Richtungen von Pop-Rock bis hin zu schlicht experimenteller Musik abgedeckt.

Zu Sehnaouis und Eliehs Projekten zählt ihr einzigartiges Percussionduo, das ausschließlich Schlagzeugtechniken auf Saiten erforscht, die siebenköpfige Band Karkhana sowie Wormholes Electric, eine audiovisuelle Performance, bei der Kerbaj live zeichnet.

In der aktuellen Version von Calamita gesellt sich der libanesische Schlagzeuger Malek Rizkallah zu ihnen. Gemeinsam entwickeln sie Instrumentalstücke, die ihre Inspiration aus so unterschiedlichen musikalischen Entitäten wie Tony Conrad, Last Exit oder Om Kolthoum ziehen.

Die seit 2020 bestehende Kollaboration mit der ägyptischen Sängerin Aya Metwalli verfolgt die völlige Neuinterpretation des Liedformats. Zusammen erforschen die Musiker*innen Möglichkeiten klassische Tarab-Lieder aus ihren Ursprüngen herauszulösen und in der Musik des 21. Jahrhunderts neu zu gestalten.

Freitag, 6.8.

23 Uhr

Hanseatenweg

Studiofoyer

Sharif Sehnaoui: E-Gitarre
Tony Elieh: E-Bass
Malek Rizkallah: Schlagzeug
Aya Metwalli: Gesang

Eintritt frei (nach Verfügbarkeit)